Leichtathletik in der SG Enkheim

MR & MRS TOPFIT in Bergen-Enkheim wurden am 08.09.2018 im Enkheimer Riedstadion nach den neuen Richtlinien des Deutschen Sportabzeichens gekürt! Nadja Zeitzschel und Olaf Kirbs hießen am Ende die Sieger.

Gesucht wurden die Frau bzw. der Mann (Jahrgang 2004 und älter), die die vier geforderten Disziplinen des neuen deutschen Sportabzeichen möglichst hochwertig (Gold/Silber/Bronze) an diesem einen Tag ableisteten. Bronze erbrachte dabei 1 Punkt, Silber 2 Punkte, Gold 3 Punkte; hatten zwei Sportler/innen am Ende die gleiche Punktzahl erreicht, zählte die prozentuale Übererfüllung der vier Kategorien Kraft, Schnelligkeit, Koordination und Ausdauer.

An diesem Tag wurden die Kraft beim Kugel- oder Steinstoßen bzw. Medizinball-Weitwurf, die Schnelligkeit im 50 m oder 100 m Sprint, die Koordination beim Weitsprung, Hochsprung oder Schleuderballwurf und die Ausdauer beim 3000 m bzw. 800m Lauf (14-17 Jahre) überprüft.  Bei den Frauen siegte die 19 jährige Nadja Zeitzschel mit der Idealpunktzahl 12; zweite wurde Rossitza Kaltenborn vor Laurence Hahner.

Im männlichen Bereich erreichten gleich drei die Idealpunktzahl 12. Es siegte SG-Sportlehrer Olaf Kirbs vor Sascha Wilhelm, der auch für die Computer-gestützte Auswertung sorgte. Auf Rang 3 kam Olaf Kaltenborn vor Kristian Zeitzschel, der mit 63,90m im Schleuderball an diesem Tag die beste Wurfweite erzielte.

Die Leistungen der Athleten waren für diesen späten Saisonzeitpunkt durchaus sehenswert; vor allem im Hochsprung (Nadja Zeitzschel – Klasse W19- übersprang 1,45m, Olaf Kirbs – M60 schaffte 1,40m) setzten die späteren Sieger Glanzpunkte. Und alle freuen sich mit den Organisatoren von der SG Enkheim schon auf den September im kommenden Jahr; dann soll die Veranstaltung erneut durchgeführt werden und es soll wieder attraktive Preise zu gewinnen geben!