Turnen in der SG Enkheim

  • 01_03.04.11
  • anfang_april_055
  • 25_03.04.11

Bei den Gau Einzelmeisterschaften am 02. und 03. April in Kalbach erzielten die Turnerinnen der SG Enkheim insgesamt hervorragende Ergebnisse. Dies ist wohl nicht zuletzt ein Verdienst des harten und neu geordneten Trainings des vergangenen Jahres. Die Leistungen konnten gegenüber dem Vorjahr deutlich verbessert werden, was eine klare Bestätigung für Turnerinnen und Trainer ist. Zudem war die SG Enkheim diesmal der teilnehmerstärkste Verein des Wettkampfs und löste damit die TG Höchst nach vielen Jahren ab.

Auch die Turnerinnen unseres Nachbarvereins, dem TV Bergen-Enkheim, waren sehr erfolgreich. Auf Ebene der Leistungsriegen arbeiten unsere beiden Heimatvereine mittlerweile schon seit mehreren Jahren zusammen, um bei Meisterschaftswettkämpfen oder bei einer mittelfristig geplanten Ligateilnahme gemeinsame Mannschaften zu bilden. Hier haben sich schon längst Freundschaften gebildet und der große Zusammenhalt ist sehr erfreulich.

Jessica Emmel (SG Enkheim) startete letztes Jahr noch in der Pflichtstufe und turnte dieses Jahr erstmalig bei Einzelmeisterschaften in der höherklassigen Kürschiene. Sie schaffte auch dort auf Anhieb den Sprung auf’s Treppchen und verpasste mit Bronze bei 10 Teilnehmerinnen nur Knapp die Qualifikation zu den Hessischen Einzelmeisterschaften. Für Nadja Zeitzschel (SG Enkheim) ging es direkt zu Beginn ihres Kürwettkampfs an das Zittergerät Balken. Nadja ist sehr stark an diesem Gerät und alle wussten, dass für sie mit einem gelungenen Auftakt alle Chancen offen sein würden. Leider kam es anders, direkt zu Beginn der Übung hatte sie einen großen Patzer, da sie beim Aufspringen den Balken nicht traf und unsanft absteigen musste. Bei der restlichen Übung bewies sie jedoch ihre Nerven- und Wettkampfstärke und turnte trotz leichten Schmerzen nahezu fehlerfrei. Leider musste sie später am Stufenbarren nochmals ungewollt vom Gerät absteigen, was ihr endgültig die Qualifikation zu den Hessischen Meisterschaften kostete. Sie belegte jedoch insgesamt noch einen hervorragenden 4. Platz bei 26 Teilnehmerinnen. Caroline Ohnewald (TV Bergen-Enkheim), aus der Talentschmiede Ohnewald, setzte sich im gleichen Wettkampf direkt vor Nadja auf Platz 3, nachdem auch sie einmal unfreiwillig vom Balken gehen musste und somit ebenfalls die Qualifikation zu den Hessischen Einzelmeisterschaften hauchdünn verfehlte. Larissa Gillum (SG Enkheim) belegte in diesem Wettkampf nach einem sehr fleißigen Trainingsjahr einen guten Platz 8. Bei unseren Jüngsten schaffte Lena Auth (TV Bergen-Enkheim) nach einem souveränen Auftritt Platz 5 und unser talentiertes Küken, Lea Janicke (SG Enkheim) belegte dort bei ihrem Debüt einen sehr guten 8. Platz. Ann-Kathrin Walke und Nicola Kura (beide SG Enkheim) lieferten sich in ihrem Pflichtwettkampf einen vereinsinternen Zweikampf um die vordersten Plätze. Letztlich gewann Ann-Kathrin das vereinsinterne Duell und schob sich mit einem tollen 2. Platz bei 10 Teilnehmerinnen direkt vor Nicola, die Bronze gewann. Julie Könnecke (SG Enkheim) zeigte einen gelungenen Pflichtwettkampf, insbesondere an ihrem Paradegerät Stufenbarren und belegte Platz 7 bei 26 Teilnehmerinnen. Ella Sellin (TV Bergen-Enkheim) holte sich in einem sogenannten Rahmenwettkampf, bei dem es keine Qualifikation zu den Hessischen Meisterschaften gibt, die Silbermedaille bei 11 Teilnehmerinnen. Marleen Huber (SG Enkheim) belegte in ihrem Rahmenwettkampf einen ausgezeichneten 3. Platz bei 33 Teilnehmerinnen. Nachdem so viele unserer Turnerinnen knapp an der besagten Qualifikation gescheiter sind, gab es doch noch drei Turnerinnen, die sich das Ticket zu den Hessischen Meisterschaften ergattern konnten. Vanessa Vogt (SG Enkheim) belegte nach einem spannenden Wettkampf, bei dem es für die obersten Plätze um jedes Zehntel ging, einen sensationellen 2. Platz in der Pflichtstufe bei insgesamt 26 Teilnehmerinnen. Olivia Murzen (SG Enkheim) erreichte bei ihrem Pflichtwettkampf einen hervorragenden 3. Platz bei 31 Teilnehmerinnen und qualifizierte sich nachträglich, nachdem die Erstplatzierte abgesgat hatte. Hannah Hoffner (TV Bergen-Enkheim) turnte wie gewohnt sehr sauber und postierte sich in ihrem Kürwettkampf mit 7 Teilnehmerinnen verdient mit Platz 1 ganz oben auf dem Siegertreppchen. Die restlichen Ergebnisse im Überblick:

Lisa Kraushaar (SG Enkheim), Kür, Platz 7. Frederike Ohnewald (TV Bergen-Enkheim), Kür, Platz 8. Marie Rößler (SG Enkheim), Kür, Platz 14. Pauline Welz (TV Bergen-Enkheim), Kür, Platz 15. Zoé Engels (TV Bergen-Enkheim), Kür, Platz 21. Larissa Wilhelm (SG Enkheim), Pflicht, Platz 5. Ann-Sophie Tröger (SG Enkheim), Pflicht, Platz 7. Anna Leitzbach (TV Bergen-Enkheim), Pflicht, Platz12. Franziska Arendt (TV Bergen-Enkheim, Pflicht, Platz 20. Tabea Bender (SG Enkheim), Pflicht, Platz 22. Clara Mihm (SG Enkheim), Pflicht, Platz 8. Katharina Stübbe (TV Bergen-Enkheim), Pflicht, Platz 10. Sina Tröger (SG Enkheim), Pflicht, Platz 13. Annalena Dunkel (SG Enkheim), Pflicht, Platz 19. Felina Krafft (SG Enkheim), Pflicht, Platz 20. Mara Hochheimer (TV Bergen-Enkheim), Pflicht, Platz 25. Noemi Engels (TV Bergen-Enkheim), Pflicht, Platz 29. Maria Bracone (SG Enkheim), Pflicht, Platz 31. Maxime Müller (SG Enkheim), Pflicht, Platz 10. Paula Saalwächter (SG Enkheim), Pflicht, Platz 11. Luzie Geißler (SG Enkheim), Pflicht, Platz 12. Katharina Koch (SG Enkheim), Pflicht, Platz 14. Robyn Lynn Albrecht (SG Enkheim), Pflicht, Platz 15. Eva Nygard (TV Bergen-Enkheim), Pflicht, Platz 16. Sabrina Sedlatschek (SG Enkheim), Pflicht, Platz 18. Sarah Gebhardt (SG Enkheim), Pflicht, Platz 9. Liza Stamenkoska (SG Enkheim), Pflicht, Platz 31.