Auch in diesem Jahr konnte die Trampolinabteilung der SG Enkheim wieder eine Neuheit von der Agenda streichen. Grundsätzlich steht es so, dass das größte Problem des Trampolinspringens die wenige Zeit am Gerät selbst darstellt. Durch seine Eigenart als Einzelsportart kann leider immer nur ein Aktiver das Gerät nutzen, während die anderen warten müssen. Sichtlich schnell ist daher jede Trainingseinheit für die Turnerinnen vorüber, sodass erst im nächsten Training wieder am versuchten Element weiter geübt werden kann. Um diesem Problem zu begegnen, mietete die Trampolinabteilung der SG Enkheim für ein ganzes Wochenende die Halle im Turnzentrum Alsfeld, ausgestattet mit zwei großen Trampolinen und als neue Erfahrung für alle Trampolinakrobaten ein Doppelminitrampolin.

  • 1
  • 2

Daher machten sich neun Mädels und zwei Betreuer am ersten Wochenende der diesjährigen Herbstferien auf nach Alsfeld. In Alsfeld angekommen, wurden nur kurz die Betten bezogen, damit so früh wie möglich mit dem Training begonnen werden konnte. Erarbeitet wurden hierbei neue Elemente bzw. neue Elementfolgen. Aber auch bereits gelernte Teile konnten hier mit der notwendigen Intensität verfeinert werden. Allerdings durfte jedoch auch der Spaß nicht zu kurz kommen, der natürlich trotzdem, ob nun zu zweit, dritt oder noch mehr stets auf dem Trampolin stattfand. Perfekt ausgepowert konnte es dann am Sonntag Abend zurück nach Enkheim in die Herbstferien gehen. Wir bedanken uns herzlich beim Turnzentrum Alsfeld für eine exzellente Rundumbetreuung.