Leichtathletik in der SG Enkheim

Nachdem Lena Amend bereits beim „back on track“ Meeting der LG Olympia Dortmund am Start war und ihre Trainingspartner im Livestrem die tolle Atmosphäre im Stadion Rote Erde mitbekommen hatten waren beim „puma jump and run“ Meeting vier Athleten unseres LA-Teams am Start.

  • 6542c2a1-2c49-43b6-a3f7-d3d1382bffb2
  • 67841457-584b-475d-97dc-715d109ae3a3
  • img_8341

Katharina Altlay ging über die 100m Hürden und im Weitsprung an den Start. Im Weitsprung lief es anfänglich gar nicht. Im letzten Versuch aber konnte sie mit 5,31m eine Saisonbestleistung aufstellen. Aufgrund vieler kleiner Verletzungen war es erst ihr zweiter Weitsprungwettkampf in diesem Jahr. 

Leider musste das Meeting aufgrund eines Unwetters unterbrochen werden und es kam zu vielen Veränderungen im Zeitplan, weshalb Annika Renz sich im Hochsprung nicht wie gewohnt auf ihren Wettkampf vorbereiten konnte. Vielleicht war die Nervosität auch aufgrund der vielen Kameras größer als sonst. Denn auch dieses Meeting wurde per Livestream übertragen. Dadurch konnten Trainer, Trainingspartner, Eltern den Wettkampf  verfolgen. Eine tolle Idee der LG Olympia Dortmund in Zeiten beschränkter Zuschauerkapazitäten. Annika konnte 1,45m überspringen.

Wenig beeindruckt von den Kameras und der Flutlichtatmosphäre sowie der internationalen Konkurrenz zeigten sich David Büker und Lisa-Marie Überall über die 1500m. Beide stelletn neue Bestzeiten auf. David steigerte sich im Vergleich zu Marktheidenfeld eine Woche zuvor um acht Sekunden auf 4:39min. Lisa-Marie zeigte, dass der Lauf in Marktheidenfeld nur ein „Ausrutscher“ war. Leider blieb sie mit der neuen Bestleistung von 4:48,09min nur 9/11 Sekunden über der Norm für die Deutsche U23 Meisterschaft.

Am nächsten Wochenende steht für unser LA-Team mit den Hessischen Meisterschaften in der Altersklasse U18/U20 die erste Meisterschaft in dieser Freiluftsaison auf dem Programm.