Leichtathletik in der SG Enkheim

Mit David Büker, Franziska Block, Alexander Kaltenborn und Curly Brown starten vier weitere Enkheimer Athleten und Athletinnen in die „late season“ des DLV. Beim Sportfest in Marktheidenfeld. Bei hochsommerlichen Temperaturen jenseits der 30 Grad Celsius galt es zwischen des Disziplinen und Versuchen viel zu trinken und Schatten zu suchen.

Die Maske gehört inzwischen wie die Spikes und die Sicherheitsnadeln in die Tasche für den Wettkampf.

  • c4cc855d-566c-462e-9922-3cd4557bf223
  • af7df321-671c-474f-a65b-fa8ba549db7f
  • 2d7373d4-fb86-4a09-8a9b-00bf84b74793

Los ging es im Kugelstoßen für Curly Brown, Annika Renz und Franziska Block. Annika Renz und Franziska Block konnten sich über jeweils neue Bestleistungen freuen. Annika steigerte sich auf 9,71m mit dem drei Kilogramm schweren Gerät. Franziska konnte sogar erstmals die 10m knacken. Beste Athletin war mit 11,74m Curly Brown.

Für Franziska und Curly ging es mit dem Diskus weiter. Hier konnte Franziska ebenfalls eine neue Bestleistung erzielen. Ihr Diskus landete nach 26,89m. Der Diskus ihrer Trainingspartnerin Curly flog noch etwas weiter und landete nach 28,03m.

Im Weitsprung waren für die SG Enkheim Annika Renz und Alexander Kaltenborn am Start. Annika konnte sich auch hier steigern und hat nun eine neue persönliche Bestleistung von 4,82m. Nicht zufrieden mit seinen sechs Sprüngen war Alexander Kaltenborn. Er scheiterte an dem Versuch die 5m zu überspringen. Dafür konnte er über die 300m seinen Lauf in 43,99s souverän gewinnen.

Den Abschluss machten David Büker und Lisa-Marie Überall über die 1500m. Ihr Start war um 15:30 Uhr in der absoluten Mittagshitze. Nicht unbedingt ideal für beide Läufer. David konnte seine Bestzeit aus der Halle trotzdem um fünf Sekunden steigern. Lisa-Marie kam mit der Hitze nicht so gut zurecht und blieb nach ihren beiden tollen Läufen in Leipzig und Karlsruhe unter ihren Möglichkeiten.

Weiter geht es am 15.8. in Dortmund.