Leichtathletik in der SG Enkheim

Insgesamt 44 Medaillen im eigenen Stadion geholt

Zum wiederholten Male war die Leichtathletikabteilung Ausrichter der Kreiseinzelmeisterschaften des Leichtathletikkreises Frankfurt. Den damit verbundenen Heimvorteil konnten die 22 Athleten des LA-Teams der SG Enkheim optimal nutzen.

  • img_5873

Obwohl einige Athleten am Tag vor den Meisterschaften bereits bei den Hessischen Mehrkampfmeisterschaften in Schlüchtern am Start waren, konnten sie erneut gute Leistungen abrufen. Celina Dussa wurde im Weitsprung Kreismeisterin und sprintete über die 100m auf Platz drei. Antonia Robes konnte das Kugelstoßen ihrer Altersklasse für sich entscheiden.

Gleich vier Mal auf das oberste Treppchen konnte Katharina Altlay klettern. Über die 80m Hürden, im Hoch- und Weitsprung, sowie im Speerwurf ließ sie ihrer Konkurrenz keine Chance. Drei Kreismeistertitel sicherte sich Annika Renz: Sie gewann den Sprint über 75m und den Speerwurf. Außerdem gewann sie mit Ihren Teamkameradinnen die 4x75m Staffel. Mit ihr liefen Franziska Block, Sara Hamin und Bahara Zamani. Franziska Block konnte an diesem Tag außerdem noch den Speerwurf und das Kugelstoßen für sich entscheiden. Sara Hamin freute sich über Kreismeistertitel im Sprint, über die Hürden und im Hochsprung -Hier mit einer tollen neuen Bestleistung von übersprungenen 1,41m. Außerdem waren noch Lia Czerny und Melissa Kosczyk für das LA-Team der SG Enkheim am Start. Für beide kam in einem großen Teilnehmerfeld leider über 75m schon im Vorlauf das Aus. Im Weitsprung reichte es für Lia Czerny zum 10. Platz und für Melissa Kosczyk zum 15. Platz.

Aber nicht nur die Athletinnen des LA-Teams waren am Start und erfolgreich, auch die Athleten konnten gute Ergebnisse erzielen. Die ältesten Jungs belegten im 800m Lauf die Plätze eins bis drei, es gab also ein komplett grünes Siegerpodest. Ganz oben stand Toygar Bagriyanik vor David Büker und Mika Hill. Mika Hill konnte außerdem die Speerwurfkonkurrenz für sich entscheiden.

In der Altersklasse U14 ging der Sieg über die 4x75m ebenfalls nach Enkheim. Die Staffel lief in der Besetzung Alexander Kaltenborn, Emil Schütz, Aiden Harrison und Marlon zur Lienen. Alexander Kaltenborn gewann ebenfalls im Sprint, über die Hürden und im Weitsprung. Der ein Jahr ältere Aiden Harrison sicherte sich auch den Sieg im Sprint. Im Kugelstoßen wurde Marlon zur Lienen Kreismeister, Markus Hahn erreichte in dieser Disziplin den vierten Platz.

Die jüngsten Athleten mussten sich in der Staffel leider zwei anderen Teams geschlagen geben. Bronze erliefen sich über die 4x50m Rafael Hinrichs, Nik Harnischfeger, Anton Schütz und Simon Hanauer. Das Finale im 50m Lauf schlossen Tobias Wolf und Nik Harnischfeger mit den Plätzen sechs und sieben ab. Simon Hanauer verpasste nur knapp das Finale, auch für Maurizio Viola war nach dem Vorlauf Schluss. Nik Harnischfeger konnte mit 40m den Ballwurf für sich entscheiden, Tobias Wolf brachte sich mit 37m auf Rang fünf. Anton Schütz lief ein überzeugendes 800m Rennen: Mit einer neuen Bestzeit von 3:00 min erreichte er fast 100m vor der Konkurrenz das Ziel. Auch Maurizio Viola lief mit einer neuen Bestzeit von 3:40 glücklich ins Ziel. Die ein Jahr älteren Simon Hanauer und Nik Harnischfeger liefen in ihrem Rennen mit ebenfalls tollen Zeiten auf die Plätze fünf und sechs. Im Weitsprung erzielten sie mit konstant guten Leistungen die Plätze fünf und acht.

Weiter geht es für die Enkheimer Leichtathleten schon an diesem Wochenende mit den Hessischen Blockmeisterschaften und Mitte September mit den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften. Hoffentlich genauso erfolgreich.

Veranstaltungen

Donnerstag, 22.11.2018 17:30 Uhr
Verleihung Deutsches Sportabzeichen

Samstag, 01.12.2018 20:00 Uhr
99. Winterfest

Sonntag, 02.12.2018 15:00 Uhr - Dienstag, 18.12.2018
Nikolausturnen